Frauenwege und Frauenräume

Reise der Wandlungen

         ab 15. Juni Reisen in die Schweiz

                       wieder möglich

                                       noch 2 Plätze frei

            Frauen-Ferien-Seminar Arosa 

                Reise der Wandlungen

                15. bis 22. August 2020

 

                     

Seit 1998 biete ich jedes Jahr dieses einwöchige  Seminar in den Schweizer Bergen an."Reise der Wandlungen" verbindet Energie- und Körperarbeit, Rituale, Frauenwissen  und Heil-Übungen mit Wanderungen in der großartigen Gebirgslandschaft von Arosa, mit ihren Kraftplätzen und Erzählungen.

 

Das Besondere dieses Seminars ist die einzigartige Verbindung von Selbstbegegnung und Naturbegegnung.


In der Landschaftsmythologie der Arosa  Berge - den Erzählungen, Sagen und Flurnamen - spiegelt sich der Dialog der Menschen mit der Natur und der Landschaft. In einer tieferen Schicht erzählen die Geschichten von der Begegnung mit der Göttin.

Die Wanderungen zu den Quellen, Seen  und Ausblicken kann heilsam wirken, wenn wir in Resonanz gehen mit dem besonderen Ort, einer dazu gehörenden Geschichte  und unseren Themen.
 

Kosten:   550 €

(Seminargebühr, Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe incl.)   

 

Anreise mit PKW

 

oder Bahn Beispiele (vom 10.06.20)

 

Bahnanfahrt z.B. rechtzeitig buchen, dann Sonderpreis

 

Frankfurt - Arosa                47,90 € 

Stuttgart  - Arosa      ab      29,90 €   incl.  Rückfahrt 67,90 €
Tübingen - Arosa                31,90 €

 

weitere Information siehe unten:

 

 

Die Wunschhöhle bei Arosa  
Foto: Rainer Borst 2003
"Dahinten im Schanfigg steht über dem Dorf Arosa und dem lieblichen Schwellisee einsam ein alter "Zirnüsslibaum", wie das Volk die Zirbelkiefer nennt ......" 1)

Wege zur Frauenkraft

Jeder Tag des Seminars ist einer weiblichen Lebensphase und deren Energiequalitäten gewidmet – der Amazone, der Mutterkraft,  der Frau im Wandel, der weisen Alten.
Nach einer Einführung und Einstimmung am Vormittag begeben wir uns auf Wanderungen zu sagenumwobenen Plätzen und Orten der Kraft und erleben die heilende Wirkung der Natur.
Wir gehen gemeinsam und jede für sich,  die Wege zur  Frauenkraft: zur Wunschhöhle bei den letzten Arven, zum roten Fräuli am Prätschsee, zum Älpisee und zum Urdensee und der schwarzen Göttin.

 

Im Weisheitskreis:

Am Abend kommen wir im Kreis zusammen.
Jede Frau ist mit ihrer eigenen Art und ihrem Wissen ein Beitrag in unserem  Weisheitskreis, wenn wir Frauen als Schwestern  zusammenkommen.
Wir finden gemeinsam Werkzeuge, um an unser eigenes und an uraltes Wissen zu gelangen und verbinden uns mit Frauenwissen aus anderen Traditionen
Wir tun dies in der weiblichen Art des Lernens,  mit dem multi-sinnlichen Verweben von Geschichten, Entspannungsübungen,   Malen und Tanzen, Energie- und Körperarbeit und gehen in  Schönheit und natürlicher Kraft.
Mit Zeremonien und Ritualen verbinden wir Kopf, Herz und Bauch. 

 

 Zeit für sich selbst:

Es gibt immer wieder Zeiten, die für einen persönlichen Rückzug auf die Veranda,  eigene Aktivitäten, wie Sauna und ein Besuch des Naturschwimmbads, genutzt werden können.
Für Mutige ist bei trockenem Wetter ein Ausflug in den Hochseilgarten geplant.

 

 

 

In Verbindung mit den Elementen:


... Luft,  Wasser...  Die Quellen in den Bergen laden uns ein, unsere eigenen Quellen schöpferischer Kraft kennenzulernen, um unsere Gaben und Begabungen weiterzuentwickeln      


s rot  Fräuli am Ptätschsee

Foto: Rainer Borst 2008
"In der Nähe des größeren der Churer Alpseen  stehen mehrere alte Holzhäuser und Ställe. Das eine davon hat die Hofstatt einer früheren Behausung inne, die einer verräucherten Hütte aus "gestrickten" Balken, die schon lange abgerissen worden ist....2)


Älplisee

Foto Rainer Borst 2010    
Der Älplisee ist ein auf 2150 m gelegener Bergsee oberhalb von Innerarosa


.....Feuer,  Erde...  Wir wandern zu sagenumwobenen Plätzen und Orten der Kraft und verbinden uns mit deren Energien .

 

Der Urdensee  - die schwarze Göttin

Foto: Urdensee Rainer Borst 2010     

Die Absicht des Seminars:

  • Die Weiblichkeit ehren und uns selbst ehren
  • Wenn wir uns selbst heilen, werden andere geheilt
  • Wenn wir unsere Träume nähren, geben wir den Träumen der Menschheit Leben
  • Entwicklung des weiblichen Aspekts in unserer männlichen Welt
  • Unsere eigenen Lektionen auf unserem eigenen einzigartigen Pfad des Lernens erkennen und Verantwortung für die Entwicklung unseres Selbst übernehmen
  • Empfänglichkeit wertschätzen
  • Schwesternschaft ehren
  • Die Verbindung zur eigenen inneren Quelle, der Quelle allen Seins, an erste Stelle setzen
  • Die eigenen Gaben zum Blühen bringen und die der anderen wertschätzen ...
  • Freude, Entspannung und Spaß leben... das Leben genießen

 

 

 


                                    Mitzubringen sind :
                                   ein roter Schal/Tuch
                eine Göttin oder ein persönliches Kraftsymbol
                               Mal- und Zeichenmaterial

 

 

 

 

Da die Wanderungen in den Aroser Bergen ein wichtiger Bestandteil des Seminars sind, bitte ich Dich, wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk mitzubringen, Rucksack wäre auch gut

 

 

 

Teilnehmerzahl:    bis 8 Teilnehmerinnen      

 

Anreise Samstag am 15.08.2020                     bis 17:00 Uhr

 

Seminarbeginn 15.8.2020                                         19:00 Uhr

 

Seminarende   21.8.2020                                           22:00 Uhr

Abreise:  Samstag 22.08. 2020                          bis 12:00 Uhr        

                                

                                               

Kosten:  550 €

Seminargebühr, Übernachtung und Verpflegung incl. Kurtaxe

 

Anreisemöglichkeiten siehe unten

 

 

 

 

Haus "auf der Melchernen" Arosa

Foto Rainer Borst

 

 

 

 Foto Rainer Borst

      -    bitte Bettwäsche und

            Handtücher mit bringen

 


       - Anfahrt mit PKW D A81 Singen -Chur- Arosa   (Maut)    oder
       -  D A7 Ulm -Lindau - Bregenz  - Chur Arosa (Maut)

 

 

 

      Anreise mit der Bahn möglich bis Arosa.

 

Eine der schönsten Bahnstrecken ist die  Arosalinie von Chur nach

Arosa- hier ein Film aus dem Winter.

 

https://www.youtube.com/watch?v=27Mhdgpv_SU

 

Auf nur 26 Kilometern klettert die Arosa Bahn 1 000 Meter hinauf. Als Strassenbahn bummelt die RhB durch Chur – vorbei an der Stadtmauer, an Malteserturm und Obertor. Minuten später kurvt der Zug durch unberührte Natur und die Gebirgslandschaften des Schanfigg. Zu schweben scheint die Komposition auf dem Langwieserviadukt über der Plessur.

Eine Stunde dauert die Fahrt nach Arosa auf 1 800 Meter über Meer.

 

z.B.

Stuttgart - Arosa bei rechtzeitiger Buchung ab  29,90  €

                                     mit Rückfahrkarte    ab  59,80  €




 

 
Foto Martina Borst Mai 2020

 

 

 

 

 

 

 


1) Sagen aus Graubünden   "die Wunschhöhle von Arosa" 1873
2) ebenda ...... "`s rot  Fräuli"     1854

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Raichbergstraße 66
72127 Kusterdingen
07071 35887
guwitteborst@gmx.de

 

Datenschutzerklärung